Wider das Vergessen!

Immer wieder wundere ich mich, mit welchem Kurzzeitgedächtnis Politiker aber aúch die Menschen ausgestattet sind. Angesichts der Völkerwanderung wird oft so getan, als ob die Jungfrau zum Kinde gekommen sei.
Deshalb hier zur Erinnerung:
ARD Mittagsmagazin, Ausstrahlung am 07.10.2013:

(youtube, link kopieren)

Und wieder ist Martin Schulz an Bord, der zu Beginn 2015 prophezeite: 450.000 kommen und sie werden bleiben. Auch diese Worte im Morgenmagazin ohne sichtbare Resonanz. Herr Schulz, dessen Hauptaufgabe immer nur Reaktion als Aufforderung zur Aktion ist, spielte schon damals den Verteiler.
„EU Kommission und Parlament haben seit Langem (!!!) Vorschläge auf den Tisch gelegt!“ (Die Welt, 29.08.2015)
Frankreich hat in Q1/2015 angefangen, seine Grenzen nach Italien für nicht EU Bürger zu schließen und somit Schengen teilweise außer Kraft gesetzt, was in der Presse kaum Erwähnung geschweige denn Diskussion hierzulande ausgelößt hat.
Am wann sich dann der Balkan in Marsch gesetzt hat, ist schwerer zu beziffern, allerdings halte ich es hier ebenfalls für SEHR unwahrscheinlich, das dies PLÖTZLICH angefangen hat. Oder haben alle Geheimdienste ihre Tätigkeit in diesen Staaten eingestellt?
Schuldzuweisungen bringen nichts, soll aber zeigen, das die Polit-Clique manipuliert und / oder Probleme aussitzt und überrascht tut, anstelle pro-aktiv und zukunftsorientiert zu arbeiten, gemäß ihrem Amtseid, Schaden von deutschen Volk fernzuhalten.
Denn, und das muss auch der Gutmensch zugeben, es ist ein finanzieller Schaden entstanden, dessen Dimension noch gar nicht beziffert werden kann. Geld, das für viele innerdeutschen Probleme eigentlich dringend gebraucht wird, angefangen mit ein paar Euro mehr für Erzieher/innen bis zur Bekämfung der Altersarmnut, einem Monster-Problem, dem sich gerade die CDU / CSU nie wirklich angenommen hat.
Plus dem politischen Schaden, den Nazis Wasser auf die Mühlen zu geben und das Volk zu entzweien. Da helfen auch die paar „echten“ Facharbeiter nicht viel.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s