Brüssels 62-Milliarden-Euro-Plan: EU bereitet neue Flüchtlingsdeals vor

Und wieder wird der Geldbeutel aufgemacht:

http://www.focus.de/politik/deutschland/erst-die-tuerkei-jetzt-afrika-bruessels-62-milliarden-euro-plan-eu-bereitet-neue-fluechtlingsdeals-vor_id_5602314.html

Die Idee baut auf Erfahrungen auf, die wir zuletzt mit dem Abkommen zwischen der EU und der Türkei gemacht haben“, sagte der zuständige EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos der„Welt“.

Na, wenn das keine Referenz ist!!! Erstaunlich, wieviel Geld plötzlich und ohne Nachfrage zur Verfügung steht. Deutschland  als einer der Hauptzahler natürlich an vorderster Front. Und das geht einfach mal so lapidar durch. Seit den 50er Jahren wird der schwarze Kontinent aus den verschiedensten Gründen voll Geld gepumpt, das schon fast traditionell über kurz oder lang in dubiose Kanäle verschwindet (die eigentlich bekannt sind, aber keiner das Maul zur Kritik aufmacht).

Gleiches wird wieder passieren. Und das eigentliche (weltweite, aber dort besonders extreme) Problem wird nie gelöst werden: immer weniger Arbeit für immer mehr Menschen. Weil alle Angst vor Neo-Kolonialismus haben. Dabei ist es erwiesen, das ohne strikte Kontrolle dort NICHTS funktioniert.

„Wir können denjenigen Ländern, die sich kooperativ zeigen, zusätzlich zu den bisherigen Hilfsgeldern eine weitere substanzielle Unterstützung oder etwa den Ausbau von Handelsbeziehungen zusagen.“ 

Häh, was soll das denn bedeuten? Die Abkehr von der „freien“ Marktwirtschaft oder das nächste Geldloch?

Ob Links oder Rechts oder sonst was: die EU muss langsam begreifen, das diese Form der DIKTATUR, des Handelns über den Köpfen der Menschen EIN ENDE HABEN MUSS!!!

Brüssel hat in den letzten Jahren die EU auseinander getrieben. Denn NIE gab es Neid und Mißgunst unter den Menschen, und Oh Wunder, konnte man mit Grenzkontrollen und Wechselkursschwankungen leben. Der Wirtschaftimperialismus und die Bevormundung haben mittlerweile geschaft, die Menschen zu entfremden.

Nun wollen Massen (100.000 de Syrer stehen bereit) zuwandern und anstelle völlig legitimer Kontrollen kommt die Geld-Gießkanne.

Wo sich kaum noch ein Grieche einen Arzt leisten kann.

EU Parlament & Banken & Merkel: die Totengräber des europäischen Gedankens.

Wie wäre es mal mit einem Think-Tank mit Spezialisten aller Beteiligten, um die Probleme WIRLICH & VERBINDLICH zu lösen? Aber das ist wohl leider Sci-Fi.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Brüssels 62-Milliarden-Euro-Plan: EU bereitet neue Flüchtlingsdeals vor

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s