Kommunen erwarten 733.000 Flüchtlinge in diesem Jahr

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schwierige-unterbringung-kommunen-erwarten-733-000-fluechtlinge-in-diesem-jahr-14328576.html

Und weiter geht´s. Als ob  die Unterbringung alleine das Problem wäre.

Merkeln („Ich arbeite für den Anleger“) : 733.000  MAL (Die Bundesregierung zahlt zwar) 670 Euro (je Asylbewerber) MAL 12 (Monate)

5.893.320.000 im JAHR! Euro, nicht Rupien. Ohne IST-Bestand, ohne kommenden Familiennachzug. Auf der Haben-Seite steht…fast nichts, ein paar Hundert echte Facharbeiter vielleicht…

Hinzu kommen Ausgaben für Bildung, Soziales, Krankenversicherung und, und, und.

Nun möchte ich DEN Anleger sehen, der sich, ohne postwendend an die Luft gesetzt zu werden, auf sowas einlässt. Kann man dafür nicht gleich die ganzen Sandhaufen namens Syrien und Afghanistan kaufen? Leider sind selbst das im augenblicklichen Zustand eher „Muster ohne Wert“ zumal die dortigen, religiösen Eiferer jede noch so gut gemeinte Bemühung in die Luft sprengen würden.

Also bleibt die Kohle besser bei der hiesigen Flüchtlingsindustrie, bei Adidas, Samsung, Apple, Lidl, und Aldi. Wenn  das kein Businessplan ist!!!

Nebenbei:

136 Milliarden Euro zu wenig

Schlaglöcher, Brücken, Straßen und mehr: Deutschlands Kommunen sind mit einer gewaltigen Investitionssumme im Rückstand.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/investitionsrueckstand-136-milliarden-euro-zu-wenig-14311553.html

Ich (und nicht ich alleine) glaube ECHT ich bin im falschen Film. Nochmal: Kriegsflüchtlingen sollte man helfen, keine Frage!

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kommunen erwarten 733.000 Flüchtlinge in diesem Jahr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s