Studie zu Flüchtlingen und Migranten: Die Willkommenskultur verabschiedet sich

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutsche-ruecken-von-willkommenskultur-ab-a-1101494.html

Vor zwei Jahren sah es noch eine Mehrheit positiv, dass sich Flüchtlinge in Deutschland heimisch fühlen. Inzwischen überwiegt die Ablehnung dessen.

Schon wieder gelogen! Gerade in dem (oder vielliecht gerade deswegen) unter merkwürdigen Umständen aufgelösten blog.de war damals schon die Hölle los, allerdings wesentlich weniger agressiv als heute. Es wurde mehrheitlich sachlich gewarnt. Mit den Fähnchenwinkern 2015 wurde es schon etwas unangenehmer, das „Schimpf“wort des Gutmenschen (per Definition jemand, der bedingungslos positiv denkt und den Gedanke an potentionelle Risiken bewußt verdrängt, selbst wenn der gesunde Menschenverstand ALARM schreit) war spätestens jetz in aller Munde.

Die Gebetsmühle: wiedermal vermischt diese Analyse Kriegsflüchtlinge mit Migranten! DAS hat man wohl von Frau Merkel so gelernt! Die Aufnahme von Kriegsflüchlingen lehnt grundsätzlich niemand ab. Nicht in Deutschland, nicht woanders. In der Regel kündigt sich sowas im Vorfeld an, was auch 2014 oder früher der Fall war. Berichte als Beweise zu zitieren würde Seiten füllen, kann man googlen. Im Gegensatz zu anderen militärischen Konflikten, die Flüchlinge provozieren, hatte man es aber mit der EU / Brüssel und Frau Merkel zu tun. Schlafmützen vor dem Herrn, regiert von einem Gedanken, ihrer Klientel zum maximalem Profit zu verhelfen. Merkel, für ihre atemlose Innovationspolitik bereits bekannt, hat das gemacht, was sie am Besten kann: NICHTS. Lapedusa ist weit weg.

https://www.tagesschau.de/ausland/lampedusa-hintergrund100.html, Stand: 03.10.2013 14:58 Uhr

In der Vergangenheit haben sich immer Allinazen zum Lösen von Problemen gebildet, nicht immer mit Erfolg, diesmal nichts. Die EU schaut zu wie die Menschen ersaufen und ist nicht mal in der Lage, als erstes den Kriegsparteien mal den Geldhahn zuzudrehen. Bis heute nicht.

Schön für Merkel: der Rest der Grokotz und der Parteien hat sie auch noch unterstützt, auch ein Herr Seehofer, der dies wahrscheinlich bis heute tun würde, wäre nicht gerade Bayern eines der Einfalltore.

Was heißt eigentlich Willkommenskultur? Alleine das Wort impliziert schon bedingungsloses Bleiberecht. Klar, die Mitverursacher der Katastrophen hatten zu keiner Zeit weder Plan noch Wille, die Kriege zu stoppen. Denn normalerweise gehen Flüchtlinge GERNE zurück in ihre Heimat, wenn sich der Pulverdampf verzogen hat.

Also Komplettversagen auf ganzer Linie. Zur Erinnerung: die Nazis aus Europa zu vertreiben hat nach der Landung in der Normandie EIN KNAPPES Jahr gedauert.

Und wie lange zieht sich dieses Drama bereits? Erinnert sich überhaupt noch jemand? Je nach Ansicht mehr als 15 Jahre mit westlicher Beteiligung.

Das ganze Gewäsch von Willkommen, Einstellung bezüglich Flüchtlingen ist kompletter Bullshit!!!

Es manifestiert einzig das Komplettversagen der Politik! Eigentlich gehört Merkel vor Gericht gestellt, hat sie mit ihrem „Ihr Kinderlein kommet“ gegen EU Recht verstoßen und dem deutschen Volk längerfristig und bislang nicht absehbar großen finanziellen Schaden zugefügt und die Gesellschaft gespalten. Das keine Kultur, das ist Barbarei 2.0!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s