Bringt Italien Europa die Krise zurück?

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/staatshilfe-fuer-banken-bringt-italien-europa-die-krise-zurueck/13861748.html

Na wunderbar, es geht wieder los:

40 Milliarden Euro brauchen die italienischen Banken, wenn sie nicht pleitegehen sollen.

An Ausreden nicht verlegen, muss auch hier wieder der noch nichtmal begonnen Brexit als Entschuldigung herhalten.

Viel schlimmer ist das Gespenst der faulen Kredite, das ich wohl nie verstehen werde:

Die italienische Notenbank schätzt, dass die Banken auf faulen Krediten in Höhe von 360 Milliarden Euro sitzen – das entspricht einem Fünftel der Wirtschaftsleistung des Landes.

WER zur Hölle erlaubt überhaupt dieses System? Wo auf jedem Joghurt Becher 100 Angaben zum Produkt stehen kann die Banken-Mafia immer noch machen,was sie möchte. Und keine Sau blickt wirklich durch!

Denn letztlich gibt es immer einen Rettungsanker, die EZB und somit der EU Steuerzahler. Und da wundert sich noch jemand, das die Briten mehr eigenen Einfluss und weniger EU wollen?

PS: wenn es in Italien knallt bekommt sofort Frankreich ein Problem. Die haben nämlich Italien das meiste Geld geliehen.

Warum mich das aggressiv macht?

Vor allem Frankreich und Italien wehren sich dagegen, externen Prüfern Einblick in die Bankbilanzen zu gewähren. In Paris und Rom fürchtet man, zu teuren Sanierungsaktionen gezwungen zu werden, wenn offenbar wird, dass einige Banken Probleme haben.

6. Juni 2013, 8:00 Uhr Editiert am 6. Juni 2013, 14:01 Uhr 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s