Der neue Erlkönig

Und bist du nicht willig, so brauch‘ ich Gewalt

»Die Erklärung, die wir heute unterzeichnet haben, hat eine klare Botschaft: eine stärkere Europäische Union bedeutet eine stärkere NATO, und eine stärkere NATO bedeutet eine stärkere Europäische Union«, sagte Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und EU-Ratspräsident Donald Tusk in Warschau.

Nachdem der Fiskalpakt an seinen Grenzen angekommen ist, setzt Juncker nun verstärkt auf den Militärpakt. Traditionell ein beliebtes Spiel, wenn innere Probleme überhand nehmen.

Interessant: auch Jens Stoltenberg entstammt ursprünglich der (norwegischen) Sozialdemokratie und wird scheinbar von Russenpanik getrieben, obwohl Norwegen selbst nach dem 2.Weltkrieg nur sehr kurz und regional begrenzt die sowjetischen Befreier ertragen musste, ganz im Gegensatz zu vielen anderen Ost-Ländern wie z.B. Polen. Kann also nicht der Grund sein.

Jedenfalls hilft auch er nun kräftig mit, das Vetrauen in sozialdemokratische Politik in Europa zu Grabe zu tragen und orientiert sich an Geld (Juncker) und Gewalt (USA, denn auch die brauchen ganz dringend eine Ablenkung von innenpolitischen Problemen und verfügen über die nötige Militär-Technologie).

Erlkönig Juncker kommt das gerade recht, da an seinem Stuhl gesägt wird. Nun kann er seine EU Herrschaft offiziell militärisch stärken, wie in Diktaturen nun mal so üblich.

Der Originalext hier:

http://europa.eu/rapid/press-release_STATEMENT-16-2459_de.htm

Natürlich geschieht alles im Auftrag der Bürger, deren Einverständnis lapidar vorausgesetzt.

PS: wusste eigendlich jeder, das die Befugnisse des Kommisionspräsidenten so weit gehen? Ich ehrlich gesagt, nicht.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s