Priester bei Geiselnahme in französischer Kirche getötet

http://www.welt.de/politik/ausland/article157299872/Priester-bei-Geiselnahme-in-franzoesischer-Kirche-getoetet.html

Und weiter gehts, und nein, es macht keinen Spaß, das zu posten. Eher so eine Art Bewältigung. Andere kommentieren, in diesem Artikel leider schon extrem zynisch also bestimmt die Abstumpfung schon das Geschehen.

Fast schon schade, das ich derzeit ein wenig Leerlauf auf der Arbeit habe, und sowas gleich sehe. Allerdings überhaupt nicht schade, da sich meine mehrfach vorsichtig geäußerte Vermutung von weichen Angriffszielen so bewahrheitet hat, sogar übertroffen hat. Eine Kirche.Ich bin ja nun wirklich kein religiöser Mensch, aber sowas geht garnicht. Läßt jede Menschlichkeit vermissen.

Bewahrheitet sich die Täterbeschreibung, und danach sieht es aus, plus der grausamen Tötungsart des Priesters (Kehle durchschneiden oder versuchte Enthauptung) wird sich Frankreich nun entgültig für immer verändern.

Das heißt, ISIS oder ähnliche haben geschafft, was sie wollten. Sie werden NIE ihren Gottesstaat in Europa errichten. Das hätte vielleicht mit langfristig angelegter, weiterhin stiller Unterwanderung funktioniert.

Aber Europa ist zutiefst verunsichert und wird die Freiheit von uns allen beschränken, obwohl gegen solle Attentate NICHTS hilft. Heute Kirche, morgen Baumarkt. Heute Rucksack, morgen Plastiktüte. Wie man es auch dreht.

Wenn es nur nicht so verdammt vorhersehbar gewesen wäre. Man war doch vor Ort! Welche Erkentnisse wurden aus dem Engagement in Afghanistan gewonnen? WIEVIEL Zeit ist seit dem vergangen, in dem NICHTS passiert ist. Außer der immer wieder gleichen Gebetsmühle: Man kann in Syrien nichts unternehmen! Vorher konnten die Leader sehr wohl mit Assad reden und das ihn alle Syrer weghaben wollten, hat nachweislich nie gestimmt. Auf den Punkt gebracht: hätten sich die Alliierten 1944 so verhalten, säße hier hier immer noch in Diktator. Zur Erinnerung: sie haben 1 Jahr gebraucht, um GANZ EUROPA vom Nazi Spuk zu befreien.

Was bekommen die EU Waschlappen heute hin? Steueroasen für Amazon und Ikea, krumme Gurken gerade biegen, tausende Verordnungen und ein seltsames Schattenkabinett, das zum Wohle von Industrie und Banken arbeitet. Selbst aus der von Scholl-Latour empfohlenen Militärallianz Frankreich-Deutschland ist nichts geworden, und die hätte Sinn gemacht.

Somit bleibt nur Trauer um ein Europa, das Stück für Stück seine Freiheit verliert, weil man gegenüber Muslimen den Grundsatz Nr. 1 sträflich ignoriert hat: Unsere Denke, unsere Demokratie, unsere Toleranz bedeutet für sie SCHWÄCHE. Das ist halt so, eine einfache Feststellung, die jeder bestätigen kann, der türkische oder arabische Kollegen oder Freunde (z.B.) hat. Damit kann man gut leben, kein Problem.

Sind sie allerdings feindlich gesinnt und kommen aus mittelalterlichen Strukturen entsteht ein schnell Riesenproblem.

Frankreich kämpft mit diesem Problem schon sehr lange, da die Menschen aus Afrika durch die ehemaligen Kolonien das Recht auf Leben im ehemaligen Mutterland haben. Dort sind sie allerdings feindlich geworden: schlechte Bildung, keine Jobs, wenig Geld, zuviele Kinder, Ghettoisierung. Plus (oft) Drogen. Folge: Fluch in Religion und Gewalt.

Frau M. denkt wohl, das es den Deutschen zu gut geht, weshalb sie ungefragt mittels Masseneinwanderung für gleiche Zustände sorgen will. Mit allen bekannten Problemen.

Niemand hätte Probleme mit der kontrollierten Aufnahme von Kriegsflüchtlingen gehabt. DAS wäre zu schaffen gewesen. Nicht unkontrollierte Einwanderung.

Frau M. schuld daran, das sich über Europa Assassine ausbreiten.

PS: ein Teil der Presse schweigt sich wieder über folgendes Detail aus, deshalb reinkopiert:

Mindestens einer der Männer hatte demnach einen Bart und eine muslimische Gebetskappe getragen. Eine Frau, die entkommen konnte und die Polizei benachrichtigte, berichtete, dass die Täter islamistische Parolen bei der Stürmung der Kirche gerufen hätten.

PSS: kann das bitte der letzte Post in solchen Sachen sein?

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s