Flüchtlinge retten Deutschland vor der Rezession

https://www.welt.de/wirtschaft/article159728771/Fluechtlinge-retten-Deutschland-vor-der-Rezession.html

Die Quadratur des Kreises oder auch Linke Tasche, Rechte Tasche:

Nur dank des überraschend kräftigen Anstiegs bei den Staatsausgaben konnte Deutschland zwischen Juli und September überhaupt noch ein Wachstum ausweisen. Andernfalls wäre Deutschlands Wirtschaftsleistung wohl ins Minus gerutscht.

Ist das nicht klasse? Das klassische Perpetuum Mobile! 

Unbedingt „überraschend“, der Anstieg der Staatsausgaben!? Wir müssen also den „Flüchtlingen“ dankbar sein, das sie mit unserem Geld unsere Wirtschaftsleistung hochhalten.

Natürlich hätte man das Geld NICHT irgendwo anders einsetzen können, zur Sanierung maroder Autobahnbrücken, dem Ausbau von Schulen und Kindergärten, günstiger Wohnraum, bedingungsloses Grundeinkommen, Sicherheit in Problembezirken, es gibt 1000 Dingen die dringend angefasst werden müssten. Dann wäre auch ein Return-of-Invest erfolgt, zumindest teilweise.

Statt dessen baut man auf Flüchtlingsindustrie und knapp 1 MIO Zuwanderer, von denen kaum mehr als 10% – 20% ein sozialversicherungspflichtiges Verhältnis ohne Aufstockung aufnehmen werden. Familienzuzug nicht eingerechnet.

„Jeder syrische Flüchtling kostet den Steuerzahler 11.800 Euro pro Jahr.“ Eine ambitioniert niedrige Zahl, die wirklichkeit dürfte eher bei 18.000 € liegen. Mal (gutgemeinte) 800.000, monatlich steigend. PLUS Renten und Krankenversicherung.

Denn, wie die EU Flitzpiepe Schulz (der kommende Mann der SPD, LOL) ja schon Anfang 2015 sagte: Sie werden bleiben. Klar, schön kann man es in Syrien selbst im Frieden nicht haben, Money for nothing!

Wie so langsam durchsickert, gilt für „Flüchlinge“ auch nicht der Psychoterror, den die Ämter normalerweise über Hartz 4 und andere Leistungsempfänger ausschütten. Mna wird schön in Ruhe gelassen…

Zurück zu der merkwürdigen Milchmädchenrechnung. Natürlich sind es nicht die Flüchtlinge, sondern die Staatsausgeben, die Schäuble glücklich machen. Hätte er auch anders haben können, oder?

Und da ist noch ein kleiner Haken am Perpetuum Mobile: es funktioniert nicht wirklich, irgendwann ist die Energie, das Geld aufgebraucht. Kommende Generationen werden es danken!

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Flüchtlinge retten Deutschland vor der Rezession

  1. wasfür ein finanzminister, der mehr als 10 MIO flüchtlinge braucht, um eine ausgewogene finanzpolitik zu gewährleisten.
    andernfalls würde ihm der unbändige hass der europäer-politiker entgegenblasen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s