ZUR – Die nächste Steuergeldvernichtungsmaschine

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/bund-und-laender-planen-abschiebezentrum-fuer-abgelehnte-asylbewerber/

Ja, endlich wieder Steuergeld vernichten! Das aktuelle Beispiel mit der für die Merkelbande typischen Reaktion statt Aktion (oder in dem Fall, besser erstmal keine unkontrollierte Aktion): das ZUR (Zentrum zur Unterstützung der Rückkehr). Natürlich eine Wahlkampf-Blendgranate, die vor Allem einen Effekt hat: sie wird wieder Millionen Steuergelder verschlingen, die Bund und Länder dringend für Anderes gebraucht hätten.

Anstelle so einen Schwachsinn in der Größenordnung komplett zu unterlassen oder sich vielleich mal mit Jordanien an den Tisch zu setzten (von Anfang an überfällig) wird nun wieder Geld rausgeblasen, das die Heide wackelt.

„bedürfe es einer „nationalen Kraftanstrengung, um zusätzliche Verbesserungen in der Rückkehrpolitik zu erreichen“

Was wird das wohl heißen?

Erstmal ist Abschiebung nach wie vor sehr schwierig und kostenintensiv, besonders wenn die Flüchtlingsindustrie brav Anwälte stellt, was sie tut. Mit Familie hier? Jugendlicher? Straffällig geworden? Traumatisiert?  Schon beginnt das Spiel, egal ob sicheres Herkunftsland oder nicht. Deshalb funktioniert die Abschiebung ja bislang so „wunderbar“. Es ist ja nicht mal geklärt, mit was die Abschiebekandidaten überhaupt transportiert werden sollen. Fluglinien sind jedenfalls schon bei 1-2 Figuren „begeistert“.

Von den etwa 200.000 abgelehnten Asylbewerbern könnten viele nicht abgeschoben werden, weil etwa ihrer Papiere fehlten.

Klar, selbstgemacht, in „normale“ Länder kommt man ohne Papiere gar nicht erst rein. Angenommen es werden auch nur 100 pro Woche?

Weiterhin werden sie wirklich mittellos abgeschoben? Sicher nicht, sonst fehlt erst Recht jeder Ansatz, das sie zurückkehren. Also wieder Taschen auf, in der vagen Hoffnung, das sie tatsächlich wegbleiben.

Zu den weiteren Maßnahmen gehört, dass der Bund 2017 weitere 90 Millionen Euro als Anreiz für die freiwillige Rückkehr und die Reintegration im Heimatland in die Hand nehmen will.

„Wir werden bis Ende 2017 etwa 500 000 Ausreisepflichtige haben“, so Schuster weiter: „Deren Rückkehr zu organisieren ist eine politische Mammutaufgabe.“

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlinge-in-deutschland-abschiebezentrum-geplant.d463dc52-7388-4c2b-9316-45b3ee4b5ddf.html

Leute, Leute, uns geht es wirklich ZU GUT!!! Anders ist dieser ganze (überflüssige) Wahn nicht zu erklären!

Merkel (trotz allem internen Gemerker heute wieder mit 89,5 im Amt bestätigt) und die ganze Groko werden uns nach der Wahl eine richtig schöne Rechnung aufmachen, da bin ich sicher!

Advertisements

Ein Gedanke zu “ZUR – Die nächste Steuergeldvernichtungsmaschine

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s