Revidiert- Berlin und das Komplettversagen der GroKo

Update 21.12.2016

Es war der Falsche! Da war wohl mehr als einer mit weißen Sneakers nachts an der Siegessäule unterwegs (?!)

IS erklärt den Berliner Attentäter zum "Soldaten des Islamischen Staats

Beruhigt nicht unbedingt, das der oder die Täter noch frei rumlaufen. Bestehen bleibt die Tatsache, das man hierzulande trotz krimineller Karriere scheinbar Anrecht auf Asyl hat, obwohl man nicht mal aus  einem Kriegsgebiet kommt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-polizei-sucht-tunesier-a-1126931.html

zeigt die gleiche Problematik wie unten beschreiben, deshalb lösche ich den Beitrag nicht.

 

Er soll aus Pakistan stammen und am 1.1.1993 geboren sein.

Er soll über Passau als Flüchtling nach Deutschland eingereist sein – allerdings bereits am 31.12.2015

Der Mann sei den Ermittlern bekannt, allerdings nicht wegen eines terroristischen Hintergrundes, sondern wegen kleinerer krimineller Delikte.

Weil der Verdächtige mehrere Namen benutzt haben soll.

Über die Balkanroute eingereist

Auch wenn es schwer fällt, denke ich mal nicht an die Toten und Verletzten sondern versuche nachzuvollziehen, was einen Frau aus der Ukkermark, in einem in sich geschlossenen Staatssystem aufgewachsen und von diesem indoktriniert dazu treibt, eine gegen diverse Gesetze verstoßenden Grenzöffnung ohne  jegliche Kontrollen durchzusetzen und die gesamten Jubelperser ihrer GroKo mitzunehmen.

Aus Pakistan flüchtet man nur, wenn man zu der kleinen Minderheit der Christen gehört, das Land besteht aus knapp 97% sunitischer Muslime. „Normale“ Einwanderungsländer fordern hierzu Unterlagen, Beweise. Steuert allerdings jemand gezielt mit einem schweren LKW den Christbaum auf einem Weihnachtsmarkt an, ist dies eher unwahrscheinlich. Fakt ist: NICHTS wurde gepüft! NICHTS wurde belegt, nichtmal der echte Name.

Selbst wenn man Fotos macht, kann man die Menschen kaum voneinander unterscheiden. (Ich erlaube mir das zu sagen, weil ich mit Menschen auch aus diesem Land zusammen arbeite). Um so wichtiger wäre eine entsprechende, belegte Einreise gewesen und nicht „Passport verloren, Asyl“.  Ja, da könnte jeder kommen, was dank Ferkel ja auch der Fall war und ist.

Gleiches gilt für die Namen, klingen alle irgendwie arabisch. Für unsere Ohren. Stellt sich ein Mensch mit dieser Herkunft zum zweiten mal zu registrieren an und kämmt sich die Haare anders, wird er ohne Probleme ein zweites Dokument bekommen. Wie bekannt ist, stimmt ja oft nichtmal das Alter.

Weiss man das, stellt man die allgemein üblichen Regeln zur Einreise oder Asylantrag auf, weiss man das nicht, LÄSST MAN ES BESSER BLEIBEN!!!

Kaum hier und trotz Erkennungs-Wirrwarr hat es der Asylforderer geschafft Polizeibekannt zu werden. Die Definition von „kleinerer krimineller Delikte“ ist sehr vage, so klein kann es wohl nicht gewesen sein, denn bei klein wird bekanntermaßen gerne „ein Auge zugedrückt“. Was passiert in einem „normalen Einwanderungsland“ in diesem Fall? Er ist schneller wieder draussen, als er Allah sagen kann. Nicht so in Ferkels Willkommenscountry. Hier gibt es offensichtlich Freibriefe.

Die Balkanroute, man erinnert sich:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Kritik an der Schließung der Balkanroute erneuert.

(Zeit Online 5. Oktober 2016) Wir danken Österreich und den anderen Anrainerstaaten, das sie NICHT auf diese Frau gehört haben!!!

Fazit: die ganze Aktion von Ferkel und Konsorten ist von DILLETANTISMUS und UNFÄHIGKEIT geprägt!

Mit dem aktuellen Ergebniss von 12 Toten! Der Paki von Berlin wahrscheinlich ein Schläfer.

Ein Satz zu dem blöden Kommentar „solche Leute sind nicht aufzuhalten“: das ist ungefähr so wie wenn man die Haustür aufmacht, Willkommen darüber schreibt, die Gäste sich selbst überläßt und sich hinterher wundert, das die Einrichtung verwüstet wurde. Geht gar nicht!

Grenzen zu, Schengen aussetzen, SOFORT! Asylforderer und unumgänglich auch echte Flüchtlinge vorladen, vorläufige Papiere überprüfen und Fingerabdrücke zufügen. Bei Nichteinhaltung sofortiger Leistungssperre und zur Fahndung ausschreiben.

Abgelehnte Asylbewerber IN DIE HEIMATLÄNDER abschieben (außer Syrien). Magreb ist sicher, Ende der ewigen Diskussion mit der Flüchtlingsindustrie, schließlich wird da immer noch von vielen Deutschen Urlaub gemacht.

Ende der Diskussion auch wegen Obergrenze oder nicht. Echte Flüchtlinge müssen in einem erreichbaren Nachbarland Anträge stellen, nicht ERST hierher kommen. STOPP der schwarzafrikanischen Menschentransporte über das Mittelmeer. Aufgegriffene und Gestrandetet werden umgehend  nach Afrika zurückgebracht.

Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben und nicht sich Geschichte aufschreiben zu lassen. Das Maß ist voll. Sollte das mit der Regierung (Ferkel ist nicht alleine verantwortlich!) nicht möglich sein, muss sie geschlossen zurücktreten und Neuwahlen ausrufen.

Gerade beginnen die Merkwürdigkeiten:

„Unsicher, ob er wirklich der Fahrer war!“ Berliner Polizeipräsident Kandt äußert Zweifel am festgenommenen Verdächtigen. .

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s