Anschlag auf BVB-Bus – Ermittler nehmen Verdächtigen fest und mehr Probleme

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/borussia-dortmund-ein-verdaechtiger-nach-anschlag-festgenommen-a-1143065.html

…die Spuren führen in die islamistische Szene.

Bis das nicht gelöst ist, sollte jeder Zuzug gestoppt und nur mit Visum erfolgen können. Grenzen zu SOFORT!

Denn was (wie üblich) nur mal so nebenher in den Regierungsmedien erwählt wurde: in Italien stapeln sich die Schwarzafrikaner.

http://www.tagesspiegel.de/politik/steigende-zahlen-in-italien-mehr-fluechtlinge-aus-afrika/19603948.html

Asylgründe haben nur wenige der Afrikaner, die die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer auf sich nehmen

Wenn man sich den Artikel durchliest erkennt man, das bislang auch nicht der Hauch einer Lösung für das Problem existiert.

„Insgesamt sind derzeit nach Regierungsangaben 175.385 Asylsuchende in Italien in Aufnahmezentren untergebracht“, sagt Pro-Asyl, andere Zahlen gehen bis zu 250.000.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) pocht darauf, dass Italien die illegalen Grenzübertritte unterbindet.

Er spielt natürlich wieder den Ober-Schlaumeier, obwohl er ganz genau die Stimmung in Italien kennt, die jederzeit kippen kann. Auch finanziell tanzt das Land am Abgrund.

Und dann die Pläne für Afrika. Seit Jahrzehnten  wird der Wahrheit nicht ins Gesicht geblickt. Westliche / Asiatische Firmen plündern Afrika aus, bestechen Stammesfürsten und Politiker und liefern Westlichen / Asiatischen Mist dorthin, weil ihnen nur Kunden nützen, keine Hersteller.

(Vor Jahren hat mich mal ein Bericht über Südafrika im Auslandsjournal fassungslos hinterlassen: die Arbeiter vom Hersteller von Wasser in Plastikflaschen, Nestle´, holen das in der Tat kostbare Nass aus schmutzigen Brunnen, während IHR Quellwasser vertickt wird.)

Um das in den Griff zu bekommen müsste die Weltgemeinschaft GANZ WEIT über ihren Schatten springen und PROFIGIER vergessen.

Nun aber gehört erstmal der Mittelmeer-Taxi Betrieb eingestellt. Seenotrettung nur in eine Richtung: zurück! Sonst geht die 1. Welt mit der 3. unter, womit keinem geholfen ist.

„Es ist auf der Welt nichts unmöglich, man muss nur die Mittel entdecken, mit denen es sich durchführen lässt.“ Herrmann Oberth – Physiker und Raketenpionier

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s