Italien läutet das Ende des Euro ein

Toller Artikel:

http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/italien-regierungsplaene-gefaehrden-den-euro-a-1208191.html

Fazit des Autors:

„Lasst uns austreten, bevor Italien es tut“, lautete meine Empfehlung im August 2015. Ja, ich war (mal wieder) zu früh und gut möglich, dass ich auch jetzt wieder zu früh dran bin. Italien wird bestimmt hektische Diplomatie und die Suche nach weiterem Morphium zur Konkursverschleppung auslösen. Fraglos wird unsere Regierung weiter daraufsetzen, egal, was es kostet.

Leider steht zu befürchten, das er auch mit dem letzten Satz recht hat, da die bunte Teflon-Kanzlerin gerade daran zur Abwechsung mal klebt!

Advertisements

Im Griff der Mafia (Draghi, Italien)

https://www.welt.de/wirtschaft/article176360010/Italien-Neue-Regierung-will-die-Schulden-massiv-ausweiten.html

PS:  Die EZB hat mittlerweile einen größeren Anteil an den italienischen Staatschulden als Geschäftsbanken.

Ergänzend der Target2 Saldo vom Januar 2018 (Statista):

Target2

 

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen: IWF fordert die Deutschen auf, länger zu arbeiten

https://www.welt.de/wirtschaft/article176359065/Spaetere-Rente-IWF-will-dass-die-Deutschen-laenger-arbeiten.html

Änderungen am Rentensystem sollten dafür sorgen, dass die Menschen hierzulande länger arbeiten und später in Rente gehen, schreiben die Verfasser des IWF-Reports.

Na bitte geht doch, und ganz einfach!

Man könnte den halben Text zitieren, um sich zu Fragen, auf welchem Planeten diese „Spezialisten“ gerade waren, wie etwa sowas:

 Da viele Bürger im Rentenalter ihre Einkommen aus mehreren Quellen beziehen…

Sicher!!! Anscheinend Trägt das Dauergejubel von wegen die Steuerkasse sprudelt, Überschüsse überall, kaum noch Arbeitslose, bei diesen „Ökonomen“ Früchte.

Wen wundert es noch, das die halbe Welt die Hand aufhält und noch dazu nicht mal bis 60 arbeitet?

Dachte immer, Wisenschaft beruht auf Fakten, hier gibts statt dessen Science Fiction. Zusätzliche (!!!) Ganztagsschulen etwa und „die Bundesbürger sollen weniger Geld in die private Altersvorsorge stecken.“

Das hier über 1 MIO Nicht- und Nie-Einzahler angekommen sind und die Arbeitswelt 4.0 noch nicht einmal richtig angefangen hat, wird natürlich ausgeklammert.

Delegationsleiterin Ko(t)zack soll sich mal zur Erkundung der Realitäten auf den Planeten Erde begeben…

Anders gesagt, die Ideen- und Innovationslosigkeit des Clubs Merkel läd Dummschwätzer gerade zu ein.

Wie Seehofer die Steilvorlage aus Ellwangen nutzt

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176048743/Ellwangen-Wie-Innenministe-Horst-Seehofer-die-Steilvorlage-nutzt.html

Es gibt ja Menschen, die Licht am Ende des Tunnels sehen. Wie es auch der Titel Der Welt impliziert.  Ganz schnell mal wieder runter kommen!

  1. Schwarzafrikaner, unter Kriegsflüchtlingen versteckt und in einen Topf geworden hat Seehofer mit eingeladen. Vielleicht hat ihn die Rautentante nicht direkt gefragt, außer sporadischen Hüsteln hat er sich nicht beschwert, auch wenn er immer so bayuwarisch, martialisch rüber kommen will.
  2. Schwarzafrikaner standen zudem nie im Verdacht, Facharbeiter zu sein. Wer da kommt, war lange vor 2015 bekannt, Stichwort Lampedusa, unternommen wurde nichts, das Schlepperbusiness sogar gefördert. Da hätte die EU, die nun plötzlich nach Geld zur Sicherung der Grenzen heult, längst aktiv werden müssen.
  3. Die Magreb-Staaten gelten weiter als nicht sicher! (Was Tausende Deutsche nicht davon abhält, dort Urlaub zu machen.) Das macht Abschiebungen noch komplizierter als sie bereits sind.
  4.  1000 Angehörige dürfen pro Monat kommen. Die sucht wer und warum aus? Diese Art Menschen Selektion mit Stückzahlenbegrenzung ist zutiefst moralisch verwerflich und erinnert an dunkle Zeiten. Zudem wird es nicht lange dauern, bis Bremer Verhältnisse auftauchen, die Auswahl durch Bakschisch „erleichtert“ wird.
  5. „Die Größenordnung von 180.000 bis 220.000 Zuwanderer jährlich müsse eingehalten werden.“ Dieser Satz macht eigentlich den ganzen Text und die Mühe überflüssig, egal, ob er die 12000 Familienmitglieder mit rein rechnet oder nicht.

Der Mann mit Alzheimer-Anzeichen kann und wird nichts ändern, er steht weiter bedingungslos zu seiner Chefin. Die Sprüche kopft er wegen der Wahl, um 3 unentschlossene AfD Wähler einzufangen. Mehr nicht. Es ist weiterhin Luftpumpen angesagt.

Nicht zuletzt das Baukindergeld. „Die Wohnungsfrage sei die soziale Frage unserer Zeit, sagt er.“ Richtig, nur hat das leider definitiv wenig mit Bauen oder Wohnung kaufen zu tun.

Die Arbeitswelt 4.0 steht vor der Tür und genau solche Sätze offenbaren, wie wenig Politiker darauf vorbereitet sind. Denn sie wird Jobs kosten. Was wird dann nötig sein und schlimmstenfalls vom Jobcenter sogar gefordert? Flexibilität! GGf. Umzug. Also abgesehen von der Einkommenshöchstgrenze und der Limitierung auf 10 Jahre wieder nur eine Luftnummer.

In diesem Sinne: es geht weiter so! Keine Besserung in Sicht, auch und schon gar nicht von Herrn Seehofer.

 

Alltag

Wieder kommt eine für heute angekündigte Kleinsendung von Amazon nicht an, verschoben auf später die Tage. Nicht zum ersten Mal. Aufällig: der Carrier ist die Deutsche Post und auch sonst fehlt die heutige Post, erkennbar nicht zuletzt an der fehlenden Werbung. Das wird langsam zur Gewohnheit, speziell am Wochenende, zu Brückentage und vor Feiertagen.

Die Gehaltsstruktur kann ich mir unschwer feststellen, nur wird es nicht lange dauern, bis noch mehr Aussender abspringen. Gerade für den LEH ist die Werbung nach wie vor unverzichtbar. Von daher sollte die Post besser überlegen, diesen Geschäftszweig aufzugeben das sie weder Endkunden und Geschäftskunden so längerfristig zufrieden stellen. Dann noch die Postbank abgeben und vom Boden verschwinden wie die SPD. Gut und weitsinnig gedacht.

Apropos gedrucktes Papier: TV Spielfilm und TV Movie kosten mittlerweile 2,15€. Vor kurzem noch 1,85€. Monatlich geht das Geheule durch die Medien, sinkende Auflagen. Hat schon mal jemand gedacht, das dies auch an den Preisen liegen kann?

Gehe ich viele Jahre zurück, sehe ich mich noch mit der aktuellen Freundin am Sonntag zum Brötchen holen am Bahnhof und für 20 DM mit einem Stapel Musik und Computerspiel-Magazinen plus Brötchen nach Hause gehen. Heute, nach der 1:1 Umrechnung kostet ein Heft mindestens 5,80 € also 11,60 DM. Von der Backware ganz zu Schweigen!  Die Löhne im Gegensatz…das ist bekannt.

Auch der Herr Doktor geizt nicht mit Rezepten, schnell ausgestellt. Mit 5 € pro Stück. Ihn kratzt das wenig, die Patienten schon. Wie mir heute eine Apothekerin bestätig hat, ist das Zusammenstreichen der Rezepte längst normal.

Jetzt wollte ich die Politik mal außen vor lassen und schon sehe ich die Meldung über die Dumpfbacke Steinmeier, wie er den Islamverband IGS feiert:

Wie die „Bild“-Zeitung im Februar unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Grünen-Anfrage berichtet hatte, soll der Verein bis 2019 mit rund 378.000 Euro vom Staat gefördert werden, unter anderem mit Mitteln zur „Extremismusprävention“. Und das, obwohl die Regierung sich der Auffassung von Verfassungsschützern anschließe, dass proiranische Einrichtungen in Deutschland grundsätzlich als Instrumente der Teheraner Staatsführung zu bewerten seien.

Sach mal Leute, gehts noch?

Gestern sagt mir eine Bekannte mit spärlichem Auskommen, sie will jetzt doch mal Wohngeld beantragen, obwohl ihr das seit Jahren zusteht. Also, wer heute immer noch moralische Bedenken hat, einzufordern, was ihm zusteht, dem ist nicht mehr zu helfen!

 

Im EU-Parlament zeigt die CSU ihr wahres Gesicht: Wählertäuschung? — Jürgen Fritz Blog

(Jörg Meuthen) In Berlin lässt der neue Bundesinnenminister und alte CSU-Chef Horst „Wir haben verstanden“ Seehofer keine Gelegenheit aus, in Bezug auf schnellere Abschiebungen und geringere Masseneinwanderung den starken Max zu mimen. Doch wie stimmen die CSU-Mitglieder im EU-Parlament, dort wo es darauf ankommt und wo die Augen der Bundesbürger nicht hingerichtet sind, tatsächlich ab? Jörg Meuthen (AfD) berichtet Unglaubliches.

über Im EU-Parlament zeigt die CSU ihr wahres Gesicht: Wählertäuschung? — Jürgen Fritz Blog

Somit bleibe ich dabei: Seehofer = Luftpumpe!

Hamburg kann Piraten nicht abschieben

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/filmreife-asylposse/

Ist das Satire? Comedy? NEIN!

Aber es zeigt überdeutlich, wie schwierig Ausweisen und / oder Abschieben eigentlich ist. Zumal die Asyl / Flüchtlingsindustrie sofort und vollumfänglich mit Rechtsberatern zur Verfügung steht.

Deshalb: JEDER (Politiker, Bürger) kann nach Abschiebung und / der Ausweisung schreien. Viele wissen es nicht anders, Politiker schon: das ist eine schwierige, langwierige und für den Steuerzahler teure Angelegenheit.

Da geht mal gar nichts schnell! Im Gegenteil, Straffälligkeit kann den Prozess sogar weiter verzögern. Die Lösung wären umfassende Änderungen des Asylrechts (gerne auch nach Vorbild klassischer Einwanderungsländer wie Kanada, USA, Australien, Neuseeland) und vor Allem: Unkontrollierte Zuwanderung mit allen Mitteln zu unterbinden!

In Bayern sind bald Wahlen, manch CSUler tönt plötzlich „rechtspopulistisch“ und klaut Ideen von der AfD. Lasst Euch nicht verarschen! Nach derzeitiger Gesetzeslage sind allen Beteiligten die Hände gebunden, markige Sprüche nur heiße Luft. Nur wer das ernsthaft ändern will, hat (hoffentlich) einen ehrlichen Ansatz.